Seiten

Sonntag, 31. Januar 2016

Jeden Monat

mindestens einen Post verfassen ! Hatte ich mir für 2016 vorgenommen. Und obwohl ich todmüde bin, den ganzen Tag Papierkram und ähnliches am Schreib Küchentisch erledigt habe und noch unter die Dusche hüpfen möchte, mache ich das jetzt.
Hier kommt also (relativ) wenig trotzdem eher viel  Blabla und dazu einige Bilder:

Zunächst mal noch ein Schwung Weihnachtsgeschenke, diese Reiseetuis habe ich nach dem tollen ebook von machwerk genäht und mittlerweile schon 6mal verschenkt.  Sorry, die Bilder drehen sich wieder mal wohin sie wollen, am Rechner sahen sie noch richtig aus, nach dem Hochladen ist dann immer alles anders. Übrigens habe ich, nach einem Prototypen, die Inneneinteilung etwas an meinen Geschmack und die Bedürfnisse der zu Beschenkenden angepasst. Ich fand die Kartenfächer einfach unnötig (Karten kommen in den Geldbeutel) und brauchte unbedingt eine Stiftetasche. Also habe ich die Seiten der Fächer vertauscht, links ein Stiftefach abgesteppt und die ehemaligen Kartenfächer auf 13 cm Höhe vergrößert. So ist es für mich, und ich hoffe auch für die Benutzerinnen, perfekt.

für eine Schwester
für die andere Schwester

für Mama

Als Außenstoff den perfekten "Landkartenstoff" gefunden

diese wundervollen metallisierten Reißverschlüsse gibt es auch bei machwerk


für eine Freundin zum Geburtstag


 Und dann gab es noch ein Geschenk für einen frischgeschlüpften Erdenbürger. Ich bin sozusagen "Oma" geworden. Das ist irgendwie seltsam wenn man selbst gerade einen Braten in der Röhre ein kleines Wunder unter dem Herzen trägt und erst seit 3 Jahren Mutter ist. Mein kleines Baby ist also schon ungeboren Onkel oder Tante geworden.  Der große Sohn meines Mannes ist Anfang Januar selbst Vater geworden. Also  konnte ich endlich mal den Kuschelanzug aus der Zwergenverpackung Vol II nähen. Die hatte ich schon ewig rumliegen und leider nie was für den Zauberdrachen draus genäht. Aber in die großen Größen passt mein Schmalhans noch hinein. Außen ein kuscheliger Wellnessfleece und innen ein Jersey vom Stoffmarkt, die Farben ergänzen sich perfekt und ich bin mächtig stolz auf das Teil. Habe ich mir doch riesige Mühe gegeben um (fast) alle Nähte unsichtbar zu machen (die am knöpfbaren Bein ist leider nicht anders gegangen). Und habe einmal wütend, heulend, das ganze Ding in die Ecke geworfen, weil die Ovi beim Innenfutter ans Bündchen nähen das Bündchen einfach total zerschnitten hat. Grrr, also auftrennen, neues Bündchen zuschneiden und nochmal von vorne. Jetzt ist ein Ärmel natürlich nen kleines Stückchen länger, aber das fällt nicht wirklich auf. Beim Nähte verstecken und Bündchen annähen war die Anleitung von Vergissmainnicht eine Wahnsinnshilfe, vielen Dank dafür ! Und nun (Trommelwirbel) das Ergebnis: 


Außen Sternchenfleece

Innen Äpfelchen

und am Testmodell, meiner Tragepuppe.
Wie schon oft erwähnt fällt der Anzug wirklich reichlich aus, Püppi trägt eigentlich Größe 50/56 und genäht habe ich genau diese Größe, sogar die Nahtzugabe habe ich beim Nähen mit der Ovi großzügig abgeschnitten Aber lieber reichlich als zu klein. Leider ist es jetzt schon wieder ganz schön warm bei uns geworden. Aber vielleicht kommt nochmal ein wenig Wintereinbruch im Februar.
Schöne Überleitung in etwa 20 Minuten beginnt der Februar und ich habe meinen Januarpost soeben noch geschafft. Gute Nacht und dann bis Februar.
Eure Drachenmama